Nominierung zum 6. internationalen André Evard Preis

Kunsthalle Messmer in Riegel am Kaiserstuhl

 

Ausstellungsdauer: 4. Dezember 2021 – 27. Februar 2022    

 

Vernissage: Freitag, 3. Dezember 2021, 19:00 Uhr 

 

Zum sechsten Mal schreibt die kunsthalle messmer den André Evard-Preis für konkret-konstruktive Kunst aus. Hierzu findet mit den Nominierten eine Ausstellung gegen Ende 2021 statt. Dieser Preis ist dem Schweizer Künstler André Evard (1876–1972) gewidmet. Ab 1913 beschäftigte sich Evard in seiner Malerei mit geometrischen Abstraktionen. Er ist damit einer der ersten nicht figurativ arbeitenden Künstlern Europas und zählt zu den Vorreitern der Schweizer konstruktiv-geometrischen Malerei. Der André-Evard-Preis richtet sich an all jene zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstler, die sich ebenfalls der konstruktiv-konkreten Kunst verpflichtet haben.

Der Preis wird von einer Ausstellung der nominierten Künstler sowie einem Katalog zur Ausstellung begleitet.

 

 

www.kunsthallemessmer.de


ASTRID SCHRÖDER

 

1. 08. bis 30. 09. 2021

Galerie Wuensch Aircube 

Linz / Oberösterreich

  

 http://www.aircube.at/

 http://www.aircube.at/202201-03-astrid-schroeder

 

 

 

 

 

 


Foto: A.Schröder


WHITEOUT 2

Eine Ausstellung der NEUEN GRUPPE

vom 22. Mai-20. Juni 2021

im Kunst- und Gewerbeverein, Regensburg


http://www.neuegruppe-hausderkunst.de/WHITEOUT-2021.html

https://www.kunst-und-gewerbeverein.de/programm

 

 

 



Die erweiterte Ausstellung von 2018 mit jetzt 34 Künstler*innen

Hier die Abbildungen der Werke. Ausstellungsfotos nach der Eröffnung weiter unten.

Joss Bachhofer / Ursula Bolck-Jopp / Maks Dannecker / Waltraud Danzig / Peter Dietz / Peter Dorn (Gast) / Reinhard Fritz / Dieter Gassebner / Ekkeland Götze / Zita Habarta / Hans-Uwe Hähn / Erica Heisinger / Karl Imhof / Trisha Kanellopoulos / Dieter Kränzlein / Ernst Krebs / Robert Lang / Doris Leuschner / Albert Lohr / Nikolaus Mohr / Alexander Nüsslein / Sigrid Pahlitzsch / Julia Reich / Andreas Rumland / Stefan Scherer / Christian Schied / Astrid Schröder / Brigitte Schwacke / Hilde Seyboth / Diether Sommer / Brigitte Spielmann-Sommer / Maria Wallenstål-Schoenberg / Bernd Weber / Stefan Wehmeier



DOM PLATZ 5

Informations- und Besucherzentrum 

am Dom St. Peter

Kunstfenster

 

In der Zeit zwischen dem Oster- und dem Pfingstfest ist das Diptychon 6 : 5 : 014 der Regensburger Malerin Astrid Schröder im Schaufenster des Informationszentrum zu sehen.

 

 https://domplatz-5.de/

 

Tel.: (0941) 597-1662

e-mail: domkapitel@bistum-regensburg.de

Regensburg